Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein damit die Datev-Schnittstelle korrekt funktioniert?

Beim Arbeiten mit der DATEV Schnittstelle sind folgende Punkte zu beachten:

Debitoren-Nummern

Bei Ausgangsrechnungen muß der jeweiligen Kundenadresse eine gültige Debitoren-Nummer zugeordnet werden. Diese hängt vom Konten-Rahmen ab mit dem Sie arbeiten. Klären Sie dies bitte ggf. mit Ihrer Buchhaltung bzw. Ihrem Steuerberater.


In der Regel werden Debitorennummern von 10000 bis 19999 verwendet.
Beim Anlegen von neuen Adressen wird hierbei die letzte verwendete Debitorennummer um eins erhöht und als Vorschlagwert in der Adress-Maske vorgelegt.

Erlöskonten

In den Einstellungen müssen die entsprechenden Erlöskonten für die verwendeten Steuersätze entsprechend konfiguriert werden.
Öffnen Sie dazu die Einstellungen und suchen Sie die Einträge für "Steuersätze".

Dort bitte unter "Datev Buchungskonto" die jeweiligen Konten und den korrekten Datev Steuerschlüssel entsprechend hinterlegen:

 

Rechnungen verbuchen

Des weiteren müssen Rechnungen verbucht werden damit Sie im Datev-Export-Stapel erscheinen. Wie dies geht erfahren sie hier.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.